Flattr this

Kollektive im Portrait - Was ist das Geheimnis funktionierender Kollektive? Und woran sind die anderen gescheitert? Anhand eines Leitfadens führen wir Interviews durch mit Menschen, die in Kollektiven arbeiten oder gearbeitet haben (mehr...)

Beratung - Es gibt inzwischen verschiedene Beratungsangebote für Kollektivbetriebe. Einige können wir empfehlen (mehr...)

Links & Literatur - Wir haben versucht, eine kleine kommentierte Literaturliste zum Thema Kollektivbetriebe und Alternativen zur Kapitalistischen Marktwirtschaft zusammen zu stellen (mehr...)

Downloads - Hier gibt's was zum Mitnehmen, z.B. unser eigenes Statut oder das Muster-Statut der FAU-Hamburg (mehr...)

Über uns - Wer sich für den Verein 'Kunst des Scheiterns' selbst interessiert, findet hier Informationen zu unserer Philosophie und unserer Arbeitsweise (mehr...)

Aktuelles

12. Juni 2015

Kollektivbetriebe - 'Es-geht-weiter'-Treffen

Am 12. Juni findet im Libertären Zentrum 'Schwarze Katze' in Hamburg das Nachfolgetreffen des Planungstreffens vom 10. April statt. Freitag, der 12. Juni 2015, 19 Uhr, 'Schwarze Katze', Fettstraße 23, Hamburg-Eimsbüttel (U2 Christuskirche).

10. April 2015

Kollektivbetriebe - Wie-geht's-weiter?

Am 10 April findet im Libertären Zentrum 'Schwarze Katze' in Hamburg ein Planungstreffen für zukünftige Aktivitäten für Hamburger Kollektivbetriebe statt. Es sollen Themen und Inhalte zukünftiger Veranstaltungen und Aktivitäten gesammelt und überlegt werden, wie in Zukunft solche Aktivitäten organisatorisch aufgestellt und abgesichert werden können. Freitag, der 10. April 2015, 'Schwarze Katze', Fettstraße 23, Hamburg-Eimsbüttel (U2 Christuskirche).


29. August 2014

Veranstaltungsreihe 'Kollektivbetriebe und postkapitalistische Ökonomie Teil II'

Zwischen September 2014 und April 2015 läuft im Libertären Zentrum 'Schwarze Katze' in Hamburg eine Fortsetzung der Veranstaltungsreihe zu Kollektivbetrieben und postkapitalistischer Ökonomie. Auftakt im September ist die Release-Party des 'Spent Brewers Collective' aus Berlin. Es folgen Veranstaltungen zu interner Organisation und Kooperation von Kollektivbetrieben, zu rechtlichen Fragen ('Eigentum') und zum Umgang mit Konflikten in Kollektiven.

Die folgenden Veranstaltungen werden stattfinden:

Bier-Release-Party des Spent Brewers Collective
Spent Brewers Collective
12. September 2014

Biertasting und Party mit dem Braukollektiv aus Berlin. "Wir, das "Spent Brewers Collective" aus Berlin, möchten ganz besondere Biere vor allem für Kneipenkollektive, Hausprojekte, linke Läden, politische Projekte und Events, für Festivals, BierliebhaberInnen und Punk-Rock-Bars entwickeln. Deshalb möchten wir euch zu einem Abend mit Bierverköstigung und einer anschliessenden kleiner Party in nettem Ambiente einladen, um unsere Biere zu verköstigen, sich kennen zu lernen und über eine mögliche Zusammenarbeit in Hamburg und Schleswig-Holstein zu reden"

'Die Selbstbestimmung endet am Werkstor' - Was einen Kollektivbetrieb ausmacht und was für einen Zusammenschluss spricht
FAU-Hamburg
10. Oktober 2014

Was ist überhaupt ein Kollektivbetrieb? Reicht es aus, dass alles auf dem Plenum abgestimmt wird? Mitglieder der AG 'Kollektivbetriebe' der FAU-Hamburg stellen dar, was ihrer Meinung nach einen Kollektivbetrieb ausmacht und welche innere 'Verfassung' sich Kollektivbetriebe geben können, damit nicht auf lange Sicht aus Selbstbestimmung Selbstbetrug wird. Wir eröffnen die Diskussion über mögliche Zusammenschlüsse von Kollektivbetrieben mit einer Sammlung von Fragen und ersten Ideen.

'Kollektive Binnen-Ökonomie' - Wie könnten Kollektivbetriebe gemeinsam und zusammen wirtschaften?
Wolfgang Polatzek
7. November 2014

Wolfgang wird das Konzept eines regionalwirtschaftlichen Verbundsystems sozialökonomischer kommunaler Netzwerke vorstellen. Wir wollen auf dieser Basis diskutieren, nach welchen Prinzipien eine wirtschaftliche Kooperation von Kollektivbetrieben mit dem Ziel einer selbstverwalteten und bedarfsorientierten Ökonomie funktionieren könnte.

'Firmen-Syndikat?' - Was man vom Mietshäuser-Syndikat zum Thema 'Eigentum' lernen kann
Rolf Weilert, Mietshäuser Syndikat
5. Dezember 2014

Mietshäuser-Syndikat ist ein Verein, der selbstverwaltete Mietshäuser mittels eine bestimmten Rechtskonstruktion dauerhaft dem Zugriff der kapitalistischen Wohnungswirtschaft entzieht und somit faktisch zu selbstverwaltetem Gemeineigentum macht. Rolf wird uns erklären, wie das funktioniert und wir wollen diskutieren, ob und wie man diese Idee auf Kollektivbetriebe (Firmen) übertragen könnte.

'Gemeinsame Probleme gemeinsam lösen' - Potenziale, Risiken und Nebenwirkungen der Zusammenarbeit von Kollektivbetrieben
Wilfried Schwarz, RGW Berlin
23. Januar 2015

Wilfried Schwarz blickt auf eine über 30-jährige Erfahrung in der Beratung von Kollektivbetrieben und selbstverwalteten Projekten zurück. In dieser Veranstaltung wird es um die Potenziale einer Zusammenarbeit von Kollektivbetrieben, aber vor allem auch um die 'Risiken und Nebenwirkungen...' und gelegentlich auch Sackgassen dabei gehen.

'Kunst des Scheiterns - Das eigene System von außen betrachten'. Workshop zum Thema Wachstum, Krise und Teilung von Kollektivbetrieben
Birgit Carstensen
20. Februar 2015

Birgit Carstensen begleitet Teams und Kollektive in Veränderungsprozessen, moderiert Zukunftswerkstätten und arbeitet als Supervisorin für selbstorganisierte Gruppen und Systeme. Zum Abschluss dieser Reihe werfen wir einen Blick auf die 'Biographien' unserer eigenen Kollektive und ziehen – je einzeln und gemeinsam – unser momentanes Fazit zum Thema 'zusammen und auseinander'.

Die Veranstaltungen finden statt im Libertären Kultur- und Aktionszentrum 'Schwarze Katze', Fettstr. 23, 20357 Hamburg (U Christuskirche, U/S Sternschanze). Einlass ist 19 Uhr, Veranstalter sind die Freie Arbeiterinnen- und Arbeiter-Union Hamburg (FAU Hamburg) und Kunst des Scheiterns e.V.


13. August 2013

Veranstaltungsreihe 'Kollektivbetriebe und postkapitalistische Ökonomie'

"Die schlechte Nachricht gleich zu Anfang: Nach meiner Erfahrungen der letzten 25 Jahre über Zusammenarbeit bzw. Kooperationen ist die Geschichte der Vernetzung linker/alternativ-ökonomischer Projekte ein mehr oder weniger gescheiterter Versuch, jedenfalls, was qualitative Vernetzung angeht. 'Im Westen nichts Neues'." (Willi, RGW Berlin, November 2008, mehr...)

Zwischen September 2013 und April 2014 findet im Libertären Zentrum 'Schwarze Katze' in Hamburg eine Veranstaltungsreihe zu Kollektivbetrieben und postkapitalistischer Ökonomie statt.

Ziel der Reihe ist es, Möglichkeiten und Hindernisse eines Zusammenschlusses von Kollektivbetrieben auszuloten, welcher das Potential hat, sukzessive die Rahmenbedingungen für eine selbstverwaltete und bedarfsorientierte Ökonomie zu schaffen und so über die kapitalistische Marktwirtschaft hinaus zu weisen. Dazu sollen sowohl historische Erfahrungen ausgewertet werden, als auch an den Bedürfnissen 'real existierender' Kollektivbetriebe im Hinblick auf 'Vernetzung', 'überbetrieblicher Kooperation', etc. angesetzt werden, um daraus Einsichten darüber zu gewinnen, welchen Bedingungen ein solcher Zusammenschluss unterliegen würde und welche Anforderungen er erfüllen müsste.

Die folgenden Veranstaltungen werden stattfinden:

Projekt A - Libertäre Ökonomie unter kapitalistischen Bedingungen, Wunsch und Wirklichkeit
Bernd Elsner
20. September 2013

Commons - Historische Erfahrungen mit Formen kollektiver Ökonomie
Dr. Anne Sudrow (Zentrum für Zeithistorische Forschung, Potsdam)
18. Oktober 2013

Berliner Kollektivbetriebe - Vernetzung in Berlin
Anna Cordes
15. November 2013

Kommune Niederkaufungen
Kommune Niederkaufungen
6. Dezember 2013

Longo Maï - Internationale Kooperation
Hof Ulenkrug
17. Januar 2014

Kollektivbetriebe und Vernetzung in Hamburg?
AG Kollektiv-Ökonomie der FAU Hamburg
7. Februar 2014

Initiative 'Gewerkschaftlich organisierter Betrieb'
FAU Berlin
7. März 2014

Michael Alberts Parecon
Florian (IOPS Bremen)
4. April 2014

Die Veranstaltungen finden statt im Libertären Kultur- und Aktionszentrum 'Schwarze Katze', Fettstr. 23, 20357 Hamburg (U Christuskirche, U/S Sternschanze). Einlass ist 19 Uhr, Veranstalter sind der Verein zur Förderung libertärer Kultur e.V., die Freie Arbeiterinnen- und Arbeiter-Union Hamburg (FAU Hamburg) und Kunst des Scheiterns e.V.

12. Juni 2015 - Kollektivbetriebe - 'Es-geht-weiter'-Treffen
Am 12. Juni findet im Libertären Zentrum 'Schwarze Katze' in Hamburg das Nachfolgetreffen des Planungstreffens vom 10. April statt. Freitag, der 12. Juni 2015, 19 Uhr, 'Schwarze Katze', Fettstraße 23, Hamburg-Eimsbüttel (U2 Christuskirche).

10. April 2015 - Kollektivbetriebe - Wie-geht's-weiter?
Am 10 April findet im Libertären Zentrum 'Schwarze Katze' in Hamburg ein Planungstreffen für zukünftige Aktivitäten für Hamburger Kollektivbetriebe statt. Es sollen Themen und Inhalte zukünftiger Veranstaltungen und Aktivitäten gesammelt und überlegt werden, wie in Zukunft solche Aktivitäten organisatorisch aufgestellt und abgesichert werden können. Freitag, der 10. April 2015, 'Schwarze Katze', Fettstraße 23, Hamburg-Eimsbüttel (U2 Christuskirche).

29. August 2014 - "Kollektivbetriebe und postkapitalistische Ökonomie Teil II"
Zwischen September 2014 und April 2015 läuft im Libertären Zentrum 'Schwarze Katze' in Hamburg eine Fortsetzung der Veranstaltungsreihe zu Kollektivbetrieben und postkapitalistischer Ökonomie. Auftakt im September ist die Release-Party des 'Spent Brewers Collective' aus Berlin. Es folgen Veranstaltungen zu interner Organisation und Kooperation von Kollektivbetrieben, zu rechtlichen Fragen ('Eigentum') und zum Umgang mit Konflikten in Kollektiven (mehr...).

29. November 2013 - Hirscheneck
Endlich ist es soweit: Heute konnten wir das Portrait des Baseler 'Hirscheneck' freigeben. Das Hirscheneck ist Beiz (Kneipe, Restaurant) und Kulturzentrum, und es ein 'Traditionskollektiv', das schon seit über dreißig Jahren dabei ist. Das Portrait ist sehr ausführlich und informativ geworden und hat uns zu einigen wichtigen Einsichten verholfen. Das Portrait des Hirscheneck ab sofort hier.

13. August 2013 - "Kollektivbetriebe und postkapitalistische Ökonomie"
Zwischen September 2013 und April 2014 findet im Libertären Zentrum 'Schwarze Katze' in Hamburg eine Veranstaltungsreihe zu Kollektivbetrieben und postkapitalistischer Ökonomie statt. Ziel der Reihe ist es, Möglichkeiten und Hindernisse eines Zusammenschlusses von Kollektivbetrieben auszuloten, welcher das Potential hat, sukzessive die Rahmenbedingungen für eine selbstverwaltete und bedarfsorientierte Ökonomie zu schaffen und so über die kapitalistische Marktwirtschaft hinaus zu weisen (mehr...).

24. November 2012 - "Economia Collectiva. L’última Revolució d’Europa"
Ein interessantes Dokumentarfilm-Projekt zu Kollektivbetrieben und zur Kollektivierung in Katalonien während des Spanischen Bürgerkriegs 1936-1939. Das unabhängige Projekt wird aus Spenden finanziert. Der Film von Eulàlia Comas und Miguel R. Etcheverry soll Anfang 2013 fertig gestellt werden. Weitere Infos (in Spanisch) unter www.verkami.com/projects/3547 und economiacollectiva.com. Ein Trailer mit englischen Untertiteln findet sich unter vimeo.com/52554201.

29. November 2011 - Quijote-Kaffee
Quijote-Kaffee ist ein kollektiv organisiertes Rösterei-Projekt in Hamburg, das 'traditionelles' Fair-Trade mit den Prinzipien des Spezialitätenkaffees verbindet. Durch seine Unternehmensphilosophie und seine Innovationen versucht das Quijote-Kollektiv, innerhalb der Kaffee-Branche für Veränderungen zu sorgen. Das Portrait von Quijote-Kaffee ab sofort hier.

22. Oktober 2011 - 'Kunst des Scheiterns' online!
Endlich ist es soweit: Diese Site von 'Kunst des Scheiterns' erblickte heute um 21 Uhr das Licht der Welt. Am Start mit dabei sind zunächst zwei Projekte: RGW und Gekko, beide aus Berlin. Dazu werden sich jedoch bald weitere gesellen, so hoffen wir!